Geschafft! Die "kleine Sporthalle" des Gymnasiums Marianum erstrahlt in neuem Glanz

Geschafft! Die „kleine Sporthalle“ des Gymnasiums Marianum, eine der 21 Schulen in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück, erstrahlt in neuem Glanz. Sie konnte nach aufwendiger Sanierung einen Tag vor den Herbstferien feierlich eingeweiht werden.

Mit einem Gesamtvolumen von ca. 2,5 Millionen Euro konzentrierten sich die Investitionen der Schulstiftung im Bistum Osnabrück als Schulträger und dem Landkreis Emsland mit den aus der Kreisschulbaukasse zur Verfügung gestellten 800.000 Euro in erster Linie auf die energetische Sanierung sowie die grundsätzliche Modernisierung der Halle von innen und außen. Eingeschlossen ist die Neugestaltung der Umkleideräume und die Installation einer Elektrotankstelle an der Außenfassade. Selbstverständlich ist alles komplett barrierefrei.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnte der Schulleiter, Herr Hermann-Josef Rave, neben dem versammelten Lehrerkollegium, Herrn Georg Schomaker, Stiftungsvorstand, und Herrn Oberschulrat Thomas Weßler aufseiten der Schulstiftung, den Ersten Kreisrat Herrn Martin Gerenkamp, Meppens Bürgermeister Herrn Helmut Knurbein sowie Vertreter der Eltern- und Schülerschaft, des leitenden Architekturbüros und der Marienhausschule in den neuen Räumlichkeiten begrüßen.

Im Anschluss an die Grußworte war es Pater Bleischwitz, der nicht nur in launigen Anekdoten die Geschichte der kleinen Sporthalle Revue passieren ließ, sondern auch die feierliche Einsegnung vornahm.


Mit Blick auf die infrastrukturelle Gesamtsituation am Marianum bedeutet die nun abgeschlossene Sanierung und „Wiederinbetriebnahme“ der kleinen Sporthalle einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer baulich wie technisch hochmodernen Schule – einem Ort des Lebens und Lernens, der „bunte Vielfalt“ vermittelt.