schulstiftung-os.de

Daten und Zahlen

Gute Schule machen kostet Geld.

  • Die Bundesländer müssen - auch im wohlverstandenen Eigeninteresse - angemessen zu den finanziellen Rahmenbedingungen beitragen.
  • Das Bistum Osnabrück engagiert sich weiterhin für Bildung und Wertevermittlung an jungen Menschen und stellt zudem angemessene Schulräumlichkeiten.
  • Die Landkreise bzw. Kommunen beteiligen sich - in unterschiedlicher Form - an den Sachkosten für die Schülerinnen und Schüler aus ihrer Region.
  • Die Eltern und Erziehungsberechtigten beteiligen sich - sofern finanziell möglich - durch Schulgeld bzw. einen freiwilligen Sachkostenbeitrag.
  • Die lokalen Fördervereine sichern durch stetige Mitgliedsbeiträge und Spenden wichtige Projekte in den Stiftungsschulen.
  • Die Schulstiftung fördert, auch Dank der Hilfe von Spendern, primär Maßnahmen zur Profilbildung und Qualitätsentwicklung der Schulen.
  • Regionale Unternehmen und Einrichtungen schließen Lern-Partnerschaften und bieten berufsorientierte Praktikumsstellen.
  • Stiftungen sind eingeladen, zukunftsorientierte und innovative Schritte erfolgreich zu initiieren und zu begleiten.

Hier finden Sie einige Fakten und Daten zur Schulstiftung im Überblick sowie die Entwicklung des Stiftungskapitals.


Hier die aktuellen Daten zum Jahresabschluss 2016.